Gartenwerkstatt

Die Kurse in Susis Gartenwerkstatt beinhalten immer einen theoretischen und einen praktischen Teil. Wetterfeste Gartenkleidung, Arbeitsschuhe und Handschuhe sind von Vorteil.

Ausgeschriebene Termine finden Sie hier.
Individuelle Terminvereinbarungen für Gruppen ab 6 Personen sind gerne möglich.

Nächster Termin
Logo Gartenwerkstatt

Kurse in der Gartenwerkstatt


Blütensträucher richtig schneiden

Ein Garten blüht auf, wenn Blütensträucher wie Flieder, Jasmin und Forsithien mit Blüten übersäht sind! Wenn man diese Sträucher blühfreudig und vital halten möchte ist richtiger Schnitt notwendig.

Kursdauer: 2-3 Stunden mit einer theoretischen Einführung und praktischen Übungen an Sträuchern. Unterlagen für Kursteilnehmer.
Der optimale Zeitpunkt für den Schnittkurs ist Feber bis März und / oder Mai bis Juni; die Teilnehmeranzahl sollte 12 – 15 Personen nicht übersteigen.

Gartenpflege rund ums Jahr

Ein Grundkurs über intelligente Gartenpflege durchs ganze Jahr. Alle Bereiche des Gärtnerns werden angesprochen: pflanzen, düngen, gießen, kompostieren, schneiden, binden u.v.m. Wer sich das Gartenjahr klug einteilt, kann Arbeitsspitzen vermeiden und hat Zeit zum Genießen. Wissen macht gelassen und sicher. Im Garten probieren wir verschiedene Arbeitstechniken zur Pflanzung und Pflege aus und testen die praktische Handhabung unterschiedlichster Werkzeuge und Garten – Hilfsmittel. Ziel dieses Workshops ist es, dass die Teilnehmer danach ihren Garten stressfrei und fachlich kompetent pflegen können.

Natürlich gibt es Unterlagen zu allen Themenbereichen.
Dieser Workshop kann an unterschiedlichen Standorten durchgeführt werden. Aktuelles siehe unter „Terminen“.
Dauer: Je nach Umfang 4 – 6 Stunden.
Teilnehmerzahl im Kurs: max. 12
Mitbringen: Keine Vorkenntnisse nötig; Gutes Schuhwerk und Arbeitsbekleidung, Arbeitshandschuhe

Ein duftendes Staudenbeet anlegen

Mit Stauden, Kräutern und Sträuchern können Sie ein Duftbeet anlegen an dem Sie viele Jahre Freude haben! Ob in der Sonne oder im Schatten – hier lernen Sie die Grundregeln der Pflanzenzusammenstellung und viele Duftpflanzen kennen. Nach der theoretischen Einführung kann jede KursteilnehmerIn an ihrem eigenen Traumbeet planen. Danach gehen wir in den Garten um Beete auszumessen und abzustecken und machen uns dann an die Anlage eines „Musterbeetes“. Am Ende des Kurses haben Sie Ihr persönliches Beet geplant und können es gut im eigenen Garten umsetzen.

Der Herbst ist die ideale Pflanzzeit!
Dauer: ca. 4 Stunden
Teilnehmerzahl: max. 12

Der Schnittblumengarten

Wer träumt nicht davon – fast das ganze Jahr frische Blüten und Zweige aus dem Garten zu ernten? Dieses Seminar lehrt die ersten Schritte zum Anlegen eines Schnittblumenbeetes. Wir besprechen Anlage, Pflege, Ernte und geeignete Schnittblumensorten – Zwiebelpflanzen, Stauden, Gräser, Einjährige. Wir ernten Blüten und Zweige und lernen alle Tricks für die perfekte Versorgung unserer Schönen.

Dieser Kurs kann an verschiedenen Standorten angeboten werden. Aktuelles siehe unter „Termine“.
Dauer:
Je nach Umfang 4 – 6 Stunden
Teilnehmerzahl: max. 12

Der kleine Gemüsegarten

Wer wünscht sich nicht ein bisschen frisches Gemüse aus dem eigenen Garten? Radieschen, Salate, ein paar Zucchini und Tomaten. Schnittlauch und Basilikum dazu und schon ist für frische Vitamine gesorgt. Vor allem in kleinen Gemüsegärten sollte man da gezielt vorgehen, daher lernen wir Grundzüge von Permakultur, Mischkultur und Fruchtwechsel kennen und werden danach – im praktischen Teil – kleine Gemüsebeete und Hügelbeete anlegen und ein Hochbeete befüllen.
Workshop mit theoretischem und praktischem Teil

Dieser Workshop kann an unterschiedlichen Standorten angeboten werden. Aktuelles siehe unter „Termine“.
Dauer: ca. 4 Stunden
Teilnehmerzahl: max. 12

Mitbringen: Gutes Schuhwerk und Arbeitsbekleidung, Arbeitshandschuhe

Kräuterbeete individuell gestalten

Die wichtigsten Grundlagen der Beetgestaltung werden Schritt für Schritt erklärt. Auch praktische Aspekte werden behandelt: einfache Vermessungstechniken, Umgang mit Pflanzenkatalogen und Grundwissen über Pflanzen, Standortbedingungen, Pflanzung und Pflege. Das neue Wissen kann sofort angewendet werden, wenn Sie Ihr eigenes Kräuterbeet planen. Bringen Sie dazu Fotos und Maße von dem Gartenbereich mit, in dem Sie ihr Kräuterbeet planen. Ich / Wir werde(n) individuelle Lösungen mit Ihnen ausarbeiten! In der zweiten Hälfte des Workshops geht es dann in den Garten und „an den Spaten“ und wir gestalten ein Kräuterbeet.
Kursdauer: 3 bzw.4 Stunden mit Pausen
Teilnehmerzahl: 8 bis maximal 12 Personen

Kursort: Dieser Kurs wird an unterschiedlichen Tagen und Orten angeboten; siehe Termine

Wunderbare Rosen – Wissenswertes über Pflege und Schnitt

Nach diesen zwei Stunden beherrschen Sie alle Grundlagen der Rosenpflege und wissen über die Schnittmaßnahmen und Schnittzeitpunkte genau Bescheid. Dann können Sie genießen und Rosenpflege wird nicht zur Last.

Kursdauer: ca. 2 Stunden mit einer theoretischen Einführung und praktischen Übungen an Sträuchern. Unterlagen für Kursteilnehmer.
Der optimale Zeitpunkt für den Schnittkurs ist März bis Anfang April; die Teilnehmeranzahl sollte 12 – 15 Personen nicht übersteigen.

Der Rosenschnittkurs kann an verschiedenen Standorten angeborten werden. Aktuelles unter „Termine“.

Gärtnern leicht gemacht – Grundkurs

Ein Kurs für Einsteiger und alle, die beginnen, sich mit Ihrem Garten zu beschäftigen

Im ersten, theoretischen, Teil besprechen wir die Grundlagen des Gärtnerns: pflanzen, pflegen, düngen, gießen, schneiden. Im praktischen Teil werden wir gemeinsam das Hochbeet befüllen, bepflanzen und säen. Bei einer Runde durch den Garten werden wir Sträucher schneiden, düngen und das neue Wissen über die Gartenpflege praktisch anwenden.

Veranstaltungsort: Dieser Kurs wird an verschiedenen Standorten angeboten.
Zum Beispiel:
Bildungshaus Schloss St. Martin, Kehlbergstrasse 35, 8045 Graz oder in Susis Garten mit der Volkshochschule Feldbch. Siehe Termine.

Anmeldung erforderlich.

Dauer: 3 bzw. 4 Stunden mit Pausen

Mitbringen: Arbeitshandschuhe, Arbeitskleidung und feste Schuhe.

Urban Gardening

Nur weil man in der Stadt wohnt, muss man noch lange nicht auf einen eigenen Garten verzichten. Ein workshop voll mit Tipps und Tricks – damit der grüne Daumen noch mehr Erfolg hat!

Urban Gardening funktioniert überall in der Stadt: ob Dachgarten, Balkon, Hof, Grünstreifen, Blumenkisten und sogar die Wände können zum Begrünen genutzt werden.

Frische, Geschmack, standortverträgliche Sorten und vitale Pflanzenindividuen vor der Haustüre machen Freude und schmecken unvergleichlich gut. Warum den Stolz auf selbstgezogenen Salat nur den Gartenbesitzern auf dem Land überlassen? Hauptthemen sind: passende Pflanzensorten, Grundlagen der Topfgärtnerei, Naturnahes Gärtnern auch auf dem Balkon u.v.m.

Tipps und Tricks und ein paar Grundlagen – damit der grüne Daumen noch mehr Erfolg hat!

Dieser Kurs wird an verschiedenen Standorten durchgeführt, siehe Termine.
Dauer: 3 Stunden mit kurzer Pause
Mitbringen: Arbeitshandschuhe; in Arbeitskleidung und festen Schuhen kommen.

Gärtnern leicht gemacht – Fortgeschrittene

Ein Kurs für Gartenbesitzer die bereits über Vorkenntnisse verfügen und alle, die bereits den „Gärtnern leicht gemacht – Grundkurs“ besucht haben.

In diesem Kurs widmen wir uns Spezialthemen wie der Rasenpflege, Rosen- und Blütensträucherschnitt, dem Kompost und dem Gemüsegarten. Wie Pflanzen gut gesetzt und perfekt gepflegt werden ist einfach erklärt, danach braucht es nur ein bisschen Übung. Daher werden wir  nach der theoretischen Einheit im praktischen Teil des Kurses das Wissen sofort umsetzen.

Dieser Workshop kann an unterschiedlichen Standorten durchgeführt werden. Aktuelles siehe unter „Terminen“.
Dauer: 4 Stunden mit Pausen
Mitbringen: Arbeitshandschuhe; in Arbeitskleidung und festen Schuhen kommen.

Bienenparadiese schaffen

Ein Paradies für Bienen schaffen.

Einen gedeckten Tisch von Feber bis November, das würden sich Bienen wünschen. Dafür arbeiten sie für uns von früh bis spät. Für Honigbienen und auch für die einzelgängerisch lebenden Wildbienen gibt es während des Jahres Problemzeiten. Im Garten haben wir es selbst in der Hand, ihnen Lebensraum und Nahrung zu bieten.
Kursinhalt: Richtige Pflanzenwahl und bienenfreundliche Gartenpflege. Wir skizzieren, wie ein Beet bzw. Gartenteil zum Thema „Bienen“ in Ihrem Garten aussehen könnte.
Mitbringen: Maße von einem zukünftigen „Bienenbeet“ in Ihrem Garten, eventuell Farbstifte und Schreibutensilien.

Dauer: 3 Stunden mit Pausen

Sommerschnitt an Obstbäumen

Bei der Pflege von Obstbäumen unterscheidet man den Sommer- und den Winterschnitt. Der Obstbaumschnitt im Sommer bremst die Wuchskraft und fördert einen reichen Blüten- und Fruchtansatz. Dafür spricht auch, dass im Saftfluss stehende Bäume Wunden rasch verschließen und eindringende Pilzerreger oder Bakterien- und Virusinfektion abwehren können. Der Sommerschnitt wird bei stark wachsenden Obstbäumen immer wichtiger. Bei einigen Obstbäumen wir grundsätzlich nur im Sommer geschnitten, diese Maßnahme darf daher nicht ausgelassen werden.
Worauf bei der jeweiligen Pflanzengattung zu achten ist, wird von Herrn Tschiggerl anschaulich erklärt und auch vorgezeigt.

Stefan Tschiggerl ist ein Profi auf dem Gebiet des Obstbaumschnittes und leitet den Kurs in Susis Garten.

Gartenplanung Grundkurs

Dieser Intensiv – workshop ist für alle HobbygärtnerInnen gedacht, die ihren eigenen Garten bzw. Teilbereiche des Gartens selber planen möchten. An Hand einer, von mir ausgearbeiteten und bewährten, Checkliste werden am Anfang die Bedürfnisse an den Garten  – Gemüsebeet? Blumenbeet? Kinderspielplatz? Schatten? Kompost? Feuerstelle? usw. – genau abgeklärt. Danach werde ich Schritt für Schritt erklären und auch vorführen wie ein Gartenplan entsteht.

Bei einem Gartenrundgang durch unseren Garten kann ich viele Themen noch einmal anschaulich erklären.

Am Ende des Intensivkurses behandle ich praktische Aspekte wie zum Beispiel einfache Vermessungstechniken und den Umgang mit Pflanzenkatalogen.

Von den KursteilnehmerInnen mitzubringen: Im Idealfall einen maßstabgetreuen Plan / Skizze des Gartens oder Gartenteiles. 2 – 3 aussagekräftige Fotos des zu planenden Gartens. Eine Liste von Wunschpflanzen oder auch Musterfotos von Gärten die ihnen gefallen. Alles in Papierform. Jede Kursteilnehmerin kann an ihrem eigenen Plan arbeiten oder auch an einem – von mir vorgegebenen –  Plan für einen Mustergarten. Zeichenmaterial steht vor Ort zur Verfügung.

Bitte kommt in gartentauglicher Kleidung bzw. Schuhe.

Kursdauer: 4 Stunden mit individuellen Pausen.

Gartenrunde mit Schere in Susis Garten

Die „Gartenrunde mit Schere“ ist ein Gartenrundgang mit dem Schwerpunkt auf Gartenpflege. Es werden immer aktuelle Themen besprochen und auch praktisch durchgeführt. Schnitt von Gehölzen und Stauden, Düngung, Gießen, Schädlingsdezimierung, Pflanzung und Vermehrung und noch einiges mehr werden behandelt wenn es jahreszeitlich aktuell ist. Durch Tipps und Tricks einer erfahrenen Landschaftsgärtnermeisterin werden Sie profitieren und die Arbeiten im eigenen Garten souverän durchführen können.
Die „Gartenrunde mit Schere“ ist ein reiner Praxiskurs und entfällt bei Regen. Jedem anderen Wetterunbill trotzen wir mit passender Kleidung und Schuhen.
Dauer: 1,5 Stunden, Unkostenbeitrag 10 Euro.

Winterschnitt an Obstbäumen

Der Obstbaumschnitt im Winter ist vor allem für das Kernobst – Apfel, Birne, Quitte – wichtig. Die Themen reichen von Jungbaumerziehung und Pflanzschnitt bis zu der Pflege alter Streuobstbäume. Das Geäst ist im Feber noch übersichtlich und kurz vor dem Laubaustrieb heilen Schnittwunden gut, sodass einem gesunden Austrieb nichts im Weg steht.
Worauf bei der jeweiligen Pflanzengattung zu achten ist, die verschiedene Kronenformen und die richtigen Schnittzeitpunkte für die verschiedenen Obstgattungen werden von Herrn Tschiggerl anschaulich erklärt.
Für den notwendigen Obstbaumschnitt im Sommer gibt es einen Termin im Sommer.

Stefan Tschiggerl ist ein Profi auf dem Gebiet des Obstbaumschnittes und leitet die Obstbaumschnitt-Kurse in Susis Garten.

Beetplanung – ein Staudenbeet anlegen

Mit Stauden, Gräsern und Kräutern können Sie ein „Blumenbeet“ anlegen an dem Sie viele Jahre Freude haben! Ob in der Sonne oder im Schatten – hier lernen Sie die Grundregeln der Pflanzenverwendung und -zusammenstellung kennen. Nach der theoretischen Einführung kann jede KursteilnehmerIn an ihrem eigenen Traumbeet planen und wird dabei von mir unterstützt. Danach gehen wir in den Garten um zu lernen wie man geplante Beete praktisch umsetzt.
Am Ende des Kurses haben Sie Ihr persönliches Beet geplant und können es gut im eigenen Garten umsetzen.

Die ideale Pflanzzeit sind Frühjahr und Herbst!
Dauer: 4 Stunden mit Pausen
Teilnehmerzahl: max. 8

Ein Frühlingsbeet planen

Mit mehrjährigen, blühenden Pflanzen können Sie pflegeleichte Blumenbeete anlegen. Einmal gepflanzt machen sie viele Jahre Freude! Sie lernen die Grundregeln der Pflanzenzusammenstellung Schritt für Schritt wenn wir gemeinsam ein romantisches Frühlingsbeet planen. Danach kann jede KursteilnehmerIn an ihrem eigenen Traumbeet arbeiten.

Praktischer Teil: Im Garten werden wir Beete ausmessen, ausstecken und machen uns dann an die Anlage eines Musterbeetes.
Am Ende des Kurses haben Sie Ihr persönliches Beet fertig geplant und können es im eigenen Garten umsetzen.

Workshop mit theoretischem und praktischem Teil

Dauer: 3 Stunden

Teilnehmerzahl: max. 10

Mitbringen:
Vorkenntnisse nicht nötig. Gutes Schuhwerk und Arbeitsbekleidung, Arbeitshandschuhe.

Bienenparadiese schaffen

Ein Paradies für Bienen schaffen.

Einen gedeckten Tisch von Feber bis November, das würden sich Bienen wünschen. Dafür arbeiten sie für uns von früh bis spät. Für Honigbienen und auch für die einzelgängerisch lebenden Wildbienen gibt es während des Jahres Problemzeiten. Im Garten haben wir es selbst in der Hand, ihnen Lebensraum und Nahrung zu bieten.
Kursinhalt: Richtige Pflanzenwahl und bienenfreundliche Gartenpflege. Wir skizzieren, wie ein Beet bzw. Gartenteil zum Thema „Bienen“ in Ihrem Garten aussehen könnte.
Mitbringen: Maße von einem zukünftigen „Bienenbeet“ in Ihrem Garten, eventuell Farbstifte und Schreibutensilien.

Dauer: 3 Stunden mit Pausen

Genießen statt gießen

In Trockenperioden bleibt der Regen über längere Zeit aus. Es entsteht ein Feuchtigkeitsdefizit, welches sich ungünstig auf die Vegetation und das Leben auswirkt. Pflanzen verlieren dabei mehr Flüssigkeit durch Verdunstung als sie über die Wurzel aufnehmen können. Sie welken, verbranntes und abfallendes Laub sind die Folge. Starke Sonneneinstrahlung und Wind verstärken das Problem.
Sommerliche Trockenheit im Garten ist mittlerweile nicht mehr auf einige Regionen beschränkt, sondern beschäftigt immer mehr GärtnerInnen. Pflanzen haben über Jahrtausende pfiffige Überlebensstrategien entwickelt. Es ist an der Zeit, dass wir es ihnen gleich tun.
Einen pflegeleichten, naturnahen „Garten ohne Gießen“ zu gestalten ist nicht schwer. Es gibt genügend Pflanzen die diese Ansprüche erfüllen und für die unterschiedlichsten Böden geeignet sind.
Im theoretischen Teil dieses Kurses behandeln wir Themen wie: die richtigen Pflanzen, Bodenbearbeitung, Mulchen, Mikroklima nutzen, Winterstaunässe, Regenwasser sammeln und – wenn es dann doch einmal notwendig ist – das richtige Gießen!
Im praktischen Teil werden wir ein Stück Boden bearbeiten, Pflanzen setzen und uns die Umsetzung eines „Garten ohne Gießen“ direkt vor der Haustüre ansehen.

Workshop mit theoretischem und praktischem Teil.
Teilnehmerzahl: max. 12

Kosten: 70 Euro pro Person inklusive aller Unterlagen
Vorkenntnisse nicht nötig. Gutes Schuhwerk und Arbeitsbekleidung, Arbeitshandschuhe.

Den Garten klimafit gestalten – Intensivkurs

Den Garten klimafit gestalten – Intensivkurs zur Gartenplanung mit Naturgartenelementen.

Der Kurs ist perfekt geeignet für Hobbygärtner, die ihren eigenen Garten bzw. Teilbereiche des Gartens selber planen möchten.
Ein Garten kann den Alltag extrem bereichern. Ob Sie den Garten, den Sie sich wünschen erhalten werden, ob Sie Ihren Garten genießen und pflegen können, hängt stark von davon ab, wie Sie ihn planen.
Die Elemente eines Naturgartens sind eine gute Gedankenstütze: Schattenbaum, Obstbaum, Blüten- und Wildsträucher, Hecken, Gemüse, Kräuter, Beeren, Blumenwiese und Kräuterrasen, Kompost, Wasserstellen, wildes Eck und Sitzplätze das alles zu genießen.

Materialien aus der Umgebung, Pflanzen der Region, Fruchtbarkeit des Bodens und wassersparende Maßnahmen (ein Garten ohne gießen) sind hier weitere Themen.

• An Hand einer – von mir ausgearbeiteten und bewährten – Checkliste werden am Anfang die Bedürfnisse an den Garten genau abgeklärt. Wird es ein Genießergarten, ein Gemüsegarten, ein Garten für Kinder, ein Garten für Pflanzenliebhaber oder von allem ein bisschen?
• Danach erkläre ich Schritt für Schritt wie ein Gartenplan entsteht und was es dabei zu beachten gibt.
Jede Kursteilnehmerin kann an ihrem eigenen Plan arbeiten oder auch an einem Plan für einen Mustergarten.
• Bei einem Gartenrundgang durch Susis Garten kann ich viele Punkte noch einmal anschaulich erklären.
• Am Ende des Intensivkurses behandle ich praktische Aspekte wie zum Beispiel einfache Vermessungstechniken, Umgang mit Pflanzenkatalogen und Grundwissen über Pflanzen. Wie plane ich ein Gartenbeet und wie ist seine Entwicklung und Pflege?

Ein klimafitter Garten ist auf alle Fälle auch ein pflegeleichter Garten!
Nach dem Kurs sind die KursteilnehmerInnen in der Lage ihren Garten / Gartenteil zu planen und haben den Mut, diesen Plan auch in die Tat umzusetzen.

Von KursteilnehmerInnen mitzubringen (möglich, nicht zwingend):
Im Idealfall einen maßstabgetreuen Plan / Skizze des Gartens oder Gartenteiles; eine Größe von 100 – 400 m² Fläche ist für diesen Kurs ausreichend. 2 – 3 aussagekräftige Fotos des zu planenden Gartens. Eine Liste von Wunschpflanzen oder auch Musterfotos von Gärten und Pflanzen die ihnen gefallen. Alles in Papierform.
Gartentaugliche Kleidung bzw. Schuhe.

To plant a garden is to believe in the future.

Workshop mit theoretischem und praktischem Teil
Dauer: 4 Stunden
Teilnehmerzahl: max. 10

Gartenwerkstatt – Gartenrunde mit Schere

MONTAG IST GARTENTAG!

Dein Gartenjahr mit Blumen, Kräutern und Gemüse
Drei leidenschaftliche Gärtnerinnen nehmen dich mit in ihre Gärten und geben ihre Erfahrung & ihr Wissen weiter. Lerne, wie du erfolgreich Zierpflanzen, Kräuter und Gemüse naturnah & ökologisch anbauen und pflegen kannst. Diese Kursreihe richtet sich an all jene, die Garten und Natur lieben, unabhängig vom Erfahrungsstand.

An 21 Terminen rund ums Gartenjahr hast du die Möglichkeit, dir wertvolle Tipps und Methoden für´s Gärtnern anzueignen. Hier geht es zur Terminübersicht.
Jede Kurseinheit besteht aus der praktischen Behandlung eines Schwerpunktthemas und einem Gartenrundgang, bei dem jahreszeitlich anfallende Arbeiten besprochen werden und Fragen gestellt werden können. Die Kurseinheiten finden immer abwechselnd im Garten der jeweiligen Gärtnerin statt. Die Gesamtübersicht über Orte und Themen findest du auf  GARTENWERKSTATT 2024. Die Termine in Susis Garten sind in meiner Terminübersicht extra ausgewiesen.

Bitte bringe gutes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung mit. Die Workshops finden bei jedem Wetter statt, bei Regenwetter gibt es ein Indoor – Alternativprogramm.

Kosten pro Kurseinheit: 10 Euro pro Person
Keine Anmeldung notwendig.
Bei Fragen melde dich gerne bei uns!


Die Gärtnerinnen

Andrea Bregar / Küchen-, Wild- und Heilkräuter; Gemüse und Obstgartgarten
www. lebenmitkrauetern.net
Gossendorf 79, 8330 Gossendorf; 0660 1496885
Anna Zora / Gemüse und Selbtversorgung; Permakultur
Burgfeld 5, 8350 Fehring; 0681 81951082
Susi Pammer / Blumen, Sträucher und Beeren
www.susisgarten.at
Auersbach 112, 8330 Feldbach, 0664 6425497



Vorträge


Stilsicher im eigenen Garten

Mit 10 Gestaltungstipps stilsicher den eigenen Garten gestalten
Von den vielen Stilen, die es in der Gartengestaltung gibt, geht es in diesem Vortrag um den „Naturnahen, ländlichen Gartenstil“. Die dafür typische Materialien, Formen und Pflanzen zeige ich in vielen Bildern. Wir beschäftigen uns mit der Bildung von Gartenräumen innerhalb des Gartens und mit vielen anderen Tricks, die Gartenplaner in ihrem Beruf benutzen. In 10 Punkten fasse ich die praktischen Tipps zu Umgestaltung und Planung zusammen, damit Sie zuhause stilsicher ihre Wünsche in die Tat umsetzten können.

Dauer: ca. 1 Stunde. Gemütlicher Ausklang bei Gartengesprächen.

Blühende Beete in den Gärten

Blühende, attraktive Beete im Ziergarten sind der Wunsch vieler Gartenbesitzer. Mit vielen Bildern und ganz praktischen Pflanzbeispielen beobachten wir Staudenbeete im Laufe eines Gartenjahres. Schattige Ecken, trockene Hänge, sumpfige Stellen – es gibt für jeden Platz die richtigen Pflanzen und wunderbare Kombinationsmöglichkeiten.

Inhalt: Wie entsteht ein blühendes Beet, wie ist seine Entwicklung und Pflege.
Vortrag mit Bildern

Dauer: ca. 1 Stunde. Gemütlicher Ausklang bei Gartengesprächen.

Gärten lebendig gestalten

Als Impuls für Gartenbesitzer und solche, die es noch werden wollen, ist dieser Vortrag gedacht. Mit der Natur arbeiten und nicht gegen sie – das erspart viel Arbeit und passt wunderbar in unser Landschaftsbild.

Inhalt: Wie gestalte ich meinen persönlichen Garten – Grundlagen der Gartenplanung, Stauden, Sträucher und besondere Pflanzen, Rasen und Blumenwiese, Hecken, Kompost und Gemüsegarten.
Vortrag mit Bildern

Gärten für Kinder

Ein Dialog mit Bildern zwischen einer Kindergartenpädagogin und einer Gartenplanerin spannt den Bogen zwischen den Bedürfnissen der Kinder und der Umsetzung im Garten.
Interessierte Erwachsene erfahren, wie mit unterschiedlichen Mitteln ein Garten gestaltet werden kann damit er für Kinder und Erwachsene gleichermaßen attraktiv ist.

Inhalt: Welche Spielbereiche brauchen Kinder zu ihrer Entwicklung und wie kann ich sie im Garten schaffen?
Mit Fotos und Skizzen zeigen wir Möglichkeiten und Wege auf, wie Spielräume praktisch umgesetzt werden können. Auch das Thema „Giftpflanzen“ ist Teil des Vortrages.

Dialog mit Bildern

Dauer ca. 1,5 Stunden. Anschließende Diskussion.

Jeder hat einen grünen Daumen

Bei  Gesprächen mit Gartenfreundinnen, Nachbarn und Kunden und hat sich ein Sammelsurium an nützlichen Tipps für erfolgreiches Gärtnern angehäuft. Die Besten habe ich für Sie notiert und sortiert. Bei einer Bilderreise durch meinen Garten folgt ein Thema dem anderen. Viele Bilder illustrieren die Zitate und Erklärungen über den Boden, den Rasen, wie es den Gärtnerinnen mit dem „Nichts-tun“ geht, dem Gemüse, der leidigen Arbeit mit dem Gießen und vieles mehr. Mit Anektoten aus dem Gärtnerleben ist dieser Vortrag lustig, kurzweilig und doch informativ.

Dauer: ca. 1 Stunde. Frage und Antwort; Ausklang bei Gartengesprächen.

Naturgärten gestalten

Was Sie tun können damit Ihr Garten zum Naturgarten wird. Vor allem aber ein fröhlicher Blick auf: was ich in meinem Garten alles unterlassen kann und dabei sitze und beobachte.

Klimafit gärtnern

Ein Vortrag mit Bildern

Klima und Ressourcen zu schützen, nachhaltig und fair zu leben ist der Wunsch vieler Menschen. Im Garten können wir dazu unseren Beitrag leisten und selbst aktiv werden. Der Vortrag liefert eine Vielzahl guter Ideen und Tipps für kreative Umsetzungen. Gärtnerisches Fachwissen und langjährige Erfahrung im ökologischen gärtnern paart sich in diesem Vortrag mit einprägsamen Bildern und der Freude am Garten.
Das Beste daran: Wird ein Garten naturnah und enkeltauglich gestaltet, wird er auch pflegeleichter.

Ein bienenfreundlicher Naturgarten

Ein Vortrag mit Bildern

Es summt und brummt im Garten, es ist eine Freude den Bienen und Schmetterlingen zuzusehen – so soll gärtnern sein! Der Vortrag liefert eine Vielzahl guter Ideen und Tipps für kreative Umsetzungen. Gärtnerisches Fachwissen und langjährige Erfahrung im ökologischen gärtnern paart sich in diesem Vortrag mit einprägsamen Bildern und der Freude am Garten.
Das Beste daran: Wird ein Garten naturnah und bienenfreundlich gestaltet, wird er auch pflegeleichter.